Neueste Artikel

Katalog Fritz Stier

Work in progress …

Der Katalog, der Anfang 2022 erscheinen wird, gibt einen Einblick in das Lebenswerk von Fritz Stier. Die Idee dazu entstand bereits 2019. Es folgten Monate der Sichtung von Bildmaterial und Dokumenten sowie der Recherche nach Namen, Zeiten und Orten. In stundenlangen Sitzungen feilten wir – aufgrund der Corona-Pandemie zuletzt online und per Telefon – gemeinsam an Konzept, Gestaltung und den Texten.
Das Buch bildet das Werk von Fritz Stier sowohl chronologisch als auch in seiner Vielseitigkeit ab: Es beginnt mit seinen frühen performativen Arbeiten und der Entdeckung des Mediums Video (Kapitel 1 und 2), gefolgt von Kapitel 3 über Soundinterventionen und Kapitel 4 mit peripheren Arbeiten. Kapitel 5 präsentiert Beispiele für Stiers Überarbeitungen von Fotografien und Videostills, einen Einblick in die zahlreichen von Stier konzipierten Projekte und Kooperationen gibt Kapitel 6.

If Only My Heart Had A Voice

Die Radio-Sendung If Only My Heart Had A Voice war ursprünglich eine Verlagerung der Heart Gallery in den Äther, nachdem diese ihr Domizil verloren hatte. Seit etlichen Jahren wird sie von Martin „Serial“ Keller und Eva „Maria“ Mayer moderiert, die sich spontan über selbstgewählte Themen unterhalten und dazu Musik spielen.

Die Sendung läuft jeden 1. Samstag im Monat von 20:00 bis 22:00 im bermuda.funk, dem Freien Radio Rhein-Neckar e. V. und kann danach sieben Tage lang auf ihrer Seite im Netz nachgehört werden.

Illustriert von Martin Keller.

Die Malfabrik

Konstantin Silvester Voit wurde am 31. Dezember 1964 in Mannheim geboren. Er studierte von 1989 bis 1996 an der Hochschule für bildende Künste (HFBK) in Hamburg. Der Künstler besitzt die größte Schablonensammlung der Welt mit aktuell ca. 10.000 Exemplaren. 1995 gründete Voit die Malfabrik, deren Direktor und einziger Angestellter er bis heute ist.

In der Malfabrik dient die Schablone als Filter vor den Ausdrucksformen der abbildbaren Welt. Dem Künstler, der diese Formensprache übernimmt, stellt sich so nicht mehr die Frage „Was bilde ich ab?“, sondern „Wie gehe ich mit den vorhandenen Daten um?“.

Hier geht es zur Website der Malfabrik

Paulinchen found it

Paulinchen found it

Paula ist ein Golden Retriever, eine Rasse, die generell als sehr verfressen gilt. Erschwerend kommt hinzu, dass Paula nicht der „Showlinie“, sondern der „Arbeitslinie“ angehört. Das heißt, sie will arbeiten, sprich: finden. Am besten was zu essen.

Fotogalerie: Paulinchen found it